TU Berlin

GNSS-Fernerkundung, Navigation und PositionierungGORS

Inhalt des Dokuments

zur Navigation

GORS-Empfänger

GNSS-Empfänger mit GeNeSiS-112-Modul des Herstellers JAVAD GNSS.
Lupe

Der GNSS-Empfänger für Okkultation, Reflektometrie und Scatterometrie (GORS) wurde im Rahmen des GITEWS-Projekts (German Indonesian Tsunami Early Warning System Project, 2006 bis 2009) von der russisch-amerikanischen Firma JAVAD GNSS für die GITEWS -Projektpartner GFZ und DLR entwickelt und realisiert. Als Hardwarebasis diente zunächst ein GeNeSiS-112-Empfängerboard mit 72-Kanälen, ab 2008 kam das TR-G3T-Modul auf der Basis des Triumph-Chipsatzes mit 216-Kanälen zum Einsatz. Spätere Entwicklungen nutzen zusätzlich die Module Duo-G2D und Quattro-G3D mit zwei bzw. vier Antenneneingängen. Diese Empfänger unterstützen den Empfang von GPS-L1/L2/L2C- und Galileo-E1-Signalen.    

Für das GORS-Projekt wurde vom Hersteller JAVAD GNSS kundenspezifische Firmwareversionen erstellt, die Positionslösungen, sowie Trägerphasen- und Pseudoentfernungsdaten in hoher zeitlicher Auflösung bereitstellt. Zusätzlich ermöglichen die von JAVAD GNSS modifizierte Firmwareversionen die Ausgabe von I/Q-Vektoren mit 200~Hz Auflösung und die Klonierung von zwei oder mehreren Empfangskanälen. Die Steuerung der individuellen Empfängerkanäle während der Messung erfolgt mittels JPS-Kommandos über die RS-232-Schnittstelle; für das Auslesen der Ausgabedaten wird die hohe Bandbreite der USB-Schnittstelle genutzt.    

Die JAVAD-Empfänger mit modifizierter Firmware wurden in einer Reihe von bodengestützten und flugzeuggetragenen Messkampagnen erfolgreich eingesetzt.  

Referenzen:  

[1] J. Beckheinrich , G. Beyerle, Steffen Schön, H. Apel, M. Semmling and J. Wickert; GNSS Reflectometry: Innovative flood monitoring of the Mekong Delta, International Journal of Remote Sensing (2013), Artikel eingereicht zur Begutachtung.  

[2] Helm A., Stosius R., Beyerle G., Montenbruck O., Rothacher M.; Status of GNSS reflectometry related receiver developments and feasibility studies in the frame of the German Indonesian Tsunami Early Warning System; IAGRSS-07; International Geoscience and Remote Sensing Symposium 2007; 23-27 July 2007, Barcelona (2007).  

[3] Helm A., Montenbruck O., Ashjaee J., Yudanov S., Beyerle G., Stosius R., Rothacher M.; GORS - A GNSS Occultation, Reflectometry and Scatterometry Space Receiver; ION-GNSS-2007 Conference; 26-28 Sept. 2007; Fort Worth, Texas (2007).  

[4] Helm A., Beyerle G., Stosius R., Montenbruck O., Yudanov S., Rothacher M.; The GNSS Occultation, Reflectormetry and Scatterometry Space Receiver GORS: Current Status and Future Plans within GITEWS; 1st Colloquium Scientific and Fundamental Aspects of the Galileo Programme; 1-4 Oct 2007, Toulouse (2007).  

[5] Semmling, A. M.; Beyerle, G.; Stosius, R.; Dick, G.; Wickert, J.; Fabra, F.; Cardellach, E.; Ribó, S.; Rius, A.; Helm, A.; Yudanov, S. B.; d'Addio, S.: Detection of Arctic Ocean tides using interferometric GNSS-R signals. Geophysical Research Letters, 38, L04103 (2011). doi:10.1029/2010GL046005  

[6] Semmling, A. M., J. Wickert, S. Schön, R. Stosius, M. Markgraf, T. Gerber, M. Ge, and G. Beyerle, A zeppelin experiment to study airborne altimetry using specular Global Navigation Satellite System reflections, Radio Sci., 48, 427–440 (2013). doi:10.1002/rds.20049  

[7] A. M. Semmling, G. Beyerle, J. Beckheinrich, J. Wickert, S. Schön, F. Fabra, H. Pflug, K. He, J. Schwabe, M. Scheinert, Tracking the Sea Surface with GNSS-R phase observations recorded during the GEOHALO flight mission, Artikel in Vorbereitung

Navigation

Direktzugang

Schnellnavigation zur Seite über Nummerneingabe