direkt zum Inhalt springen

direkt zum Hauptnavigationsmenü

Sie sind hier

TU Berlin

Inhalt des Dokuments

Abgeschlossene Projekte

ASIRIS

Bild

Eine GNSS-Station inkl. Reflektometrieempfänger wurde am Kongsfjord (Spitzbergen) installiert, 78°54’14’’N, 11°52’37’’O, 512m über WGS-84. Diese Permanentstation wird vom GFZ in Zusammenarbeit mit dem NPI (Norwegisches Polarinstitut) auf dessen Außenposten am Zeppelinberg betrieben. Sie sammelt Beobachtungen des Fjords und angrenzender Landflächen. mehr zu: ASIRIS

ATMO-CHAMP/GRACE

Bild

Das Forschungsprojekt ATMO-CHAMP/GRACE wurde vom BMBF im Rahmen des GEOTECHNOLOGIEN-Programms von 2009-2011 gefördert. mehr zu: ATMO-CHAMP/GRACE

COPS-GRID

Bild

Das Forschungsprojekt COPS-GRID wird innerhalb eines DFG-Schwerpunktprogramms zur Verbesserung der quantitativen Niederschlagsvorhersage (DFG SPP 1167) gefördert. Im Projekt wird der Einfluss von GPS-Daten auf die Verbesserung regionaler Wettervorhersagen für Deutschland untersucht. mehr zu: COPS-GRID

Deutsche-Indonesische Tsunami-Frühwarnsystem

Bild

Im Rahmen des GITEWS-Projektes wurde eine Machbarkeitsstudie zur satellitengestützten Detektion von Tsunamis mit Hilfe von GNSS-Reflektometriemessungen durchgeführt. mehr zu: Deutsche-Indonesische Tsunami-Frühwarnsystem

GARCA

Bild

GARCA war eine durch die Europäische Weltraumbehörde ESA finanzierte wissenschaftliche Studie, die im Rahmen der Vorbereitungen auf die GEROS-ISS Mission [1] zur Anwendung der GNSS-Reflektometrie (GNSS-R) an Bord der Internationalen Weltraumstation durchgeführt wird. Im Rahmen von GEROS-ISS sollen Signale von Navigationssatelliten zur Fernerkundung von Ozean-, Eis-, und Landoberflächen sowie zur Atmosphärensondierung genutzt werden und daraus Informationen über Klimaänderungen abgeleitet werden. mehr zu: GARCA

CHAMP RO

Bild

Der deutsche Geoforschungssatellit CHAMP wurde am 15. Juli 2000 in der Nähe von Plesetsk (Russland) gestartet. Mit einem speziellen GPS-Empfänger (BlackJack, bereitgestellt durch das Jet Propulsion Laboratory, JPL, USA) wurden sogenannte GPS-Radiookkultationsmessungen durchgeführt. Aus diesen Daten können global verteilte Vertikalprofile atmosphärischer Parameter (Brechungswinkel, Refraktivität, Temperatur, und Wasserdampf) abgeleitet werden. Der CHAMP-Satellit verglühte im September 2010 in der Erdatmosphäre. mehr zu: CHAMP RO

GEOHALO

Bild

GEOHALO war eine geowissenschaftliche Mission an Bord des deutschen Forschungsflugzeuges HALO, die 2012 realisiert wurde. Bestandteil des Messprogramms waren GNSS-Fernerkundungsmessungen zur Bestimmung der Wasseroberflächenhöhe des Mittelmeeres. mehr zu: GEOHALO

Gfg²

Bild

Gfg² ist ein durch die Europäische Union finanziertes internationales Projekt mit Schwerpunkt auf der Anwendung von GNSS (Globalen Navigationssatellitensystemen) für die Erdbeobachtung allgemein. mehr zu: Gfg²

GNSS+R 2015

Bild

The 8th workshop on GNSS reflectometry (GNSS+R 2015) will take place at the Helmholtz Centre Potsdam GFZ German Research Centre for Geosciences in Potsdam on May 11–13, 2015. mehr zu: GNSS+R 2015

GPS-SIDS

Bild

Die Diskobucht ist im Westen der grönländischen Küste vorgelagert. Nahe dem Küstenort Godhavn (69,2717° N; 53,5435° W) wurde ein GPS-Reflektometrie-Aufbau installiert. Auf einer Klippe in etwa 670 m Höhe über dem Meeresspiegel wurden dort während mehrerer Monate (Wintersaison 2008/09) Beobachtungen über der Bucht aufgezeichnet. Regelmäßige Veränderungen der Meeresoberfläche durch Gezeiten und Meereisbedeckung konnten mit Reflektionsdaten untersucht werden. Die Studie erfolgte im Auftrag der ESA im Zusammenhang mit weiteren Messungen zu Schneeeigenschaften am Standort Dome-C, Ostantarktis. mehr zu: GPS-SIDS

GORS-Empfänger

Bild

Der GNSS-Empfänger für Okkultation, Reflektometrie und Scatterometrie (GORS) wurde im Rahmen des GITEWS-Projekts (German Indonesian Tsunami Early Warning System Project, 2006 bis 2009) von der russisch-amerikanischen Firma JAVAD GNSS für die GITEWS-Projektpartner GFZ und DLR entwickelt und realisiert. mehr zu: GORS-Empfänger

IDEAL-GRACE

Bild

Das Forschungsprojekt IDEAL-GRACE wird innerhalb des DFG-Schwerpunktprogramms 1257 "Massentransporte und -verteilungen im Erdsystem" gefördert. Im Projekt wird der Einfluss von Atmosphärendaten und deren Fehler auf die Ableitung globaler Schwerfeldmodelle der GRACE-Satelliten untersucht. mehr zu: IDEAL-GRACE

OpenGPS

Bild

Der "OpenGPS"-Empfänger wurde am GFZ für Untersuchungen zur wissenschaftlichen Nutzung von reflektierten GPS-Signalen entwickelt und realisiert. Das im Jahr 2001 von C. Kelley initiierte "OpenSourceGPS"-Projekt stellt die Grundlage für das Hardware- und Software-Konzept des "OpenGPS"-Empfängers dar. mehr zu: OpenGPS

PMARS

Bild

Aufgrund des Klimawandels ist eine Zunahme der Häufigkeit von meteorologischen Extremereignissen (Überschwemmungen und Trockenperioden) zu beobachten. Deshalb ist die Beobachtung von Wasserstand/Ozeanoberfläche und Bodenfeuchte für die Verbesserung hydrologischer Modelle vor allem in Gebieten mit landwirtschaftlichem Hintergrund wie Marokko sehr wichtig. mehr zu: PMARS

Walchensee-Experiment

Bild

Der Fahrenberg mit einer Höhe von 1625 m ü. NN befindet sich in den bayerischen Voralpen (47,61° N; 11,32° O). In unmittelbarer Nähe liegt der Walchensee mit einer Wasserfläche von rund 16 km² und einem mittleren Seespiegel bei etwa 800 m ü. NN. Die Nähe von See und Berg bietet einen idealen Standort für experimentelle Reflektometriemessungen mit dem GORS Empfänger. mehr zu: Walchensee-Experiment

WISDOM

Bild

WISDOM - Wasserbezogenes Informationssystem für eine nachhaltige Entwicklung des Mekong Deltas, Vietnam (Water-related Information System for the Sustainable Development of the Mekong Delta) mehr zu: WISDOM

Zeppelin

Bild

Im Oktober 2010 und September 2012 wurden unter Leitung des GFZ in Kooperation mit DLR und Zeppelin Luftschifftechnik (ZLT) zwei Flugkampagnen zur GNSS-Reflektometrie mit einem Zeppelin-NT-Luftschiff in der Bodenseeregion um Friedrichshafen durchgeführt. mehr zu: Zeppelin

Zusatzinformationen / Extras

Direktzugang

Schnellnavigation zur Seite über Nummerneingabe